Häufige Fragen zur Meisterschule

Sollte Ihre Antwort fehlen, melden Sie sich gern bei uns!

Jede Meisterschule besteht aus 4 Teilen (Modulen). Teil I&II sind die Fachtheorie und die Fachpraxis, ganz speziell zu Ihrem Gewerk. Teil III&IV sind die gewerkeübergreifenden Teile. Dort sitzen also Teilnehmer aller Meisterschulen zusammen. Teil III behandelt die Betriebsführung und der Teil IV ist der Ausbilderschein. Für den Meisterbrief müssen alle 4 Teile bestanden werden. In welcher Reihenfolge man diese abhandelt ist jedem selbst überlassen.

Grundsätzlich Ja.

Es ist möglich in Kurse, bei welchen noch keine 40 Stunden behandelt worden sind, nachträglich einzusteigen. Voraussetzung sind ausreichend freie Plätze und die Motivation verpassten Stoff selbst nachzuholen.

Ja.

Der Ausbilderschein ist der Teil IV der Meisterschule und absolviert werden.

Das kann man nicht pauschal sagen. Das ist abhängig von dem Gewerk und der gewählten Unterrichtsform (Teilzeit oder Vollzeit) 

So dauern Teile I&II der Friseur Meisterschule in Vollzeit 3 Monate und der Zimmerer Meisterschule in Teilzeit über 2 Jahre.

Ja.

Es ist möglich über das Aufstiegs-BAföG sogenanntes Unterhalts-BAföG zu beantragen. Das ist eine monatliche Zahlung, welche anhand der individuellen Lebenssituation berechnet wird.

Im Gegensatz zu vielen anderen Bildungsanbietern, prüfen wir nach jedem Handlungsfeld und nicht nach jedem Teil. So umgeht man, dass der Wissensumfang von 1 Jahr abgeprüft wird. Dadurch haben wir eine überdurchschnittliche Bestehensquote im nationalen Vergleich.

Grundsätzlich Ja.

Im Jahresverlauf planen wir bei allen Meisterschulen Ferien- und Urlaubszeiten ein. Außerdem gibt es von unserer Seite keine Anwesenheitspflicht (Bei Förderung verlangt das Amt für Aufstiegsförderung eine Anwesenheit von mindestens 70%).

Grundsätzlich ist es ein Qualitätssiegel für Ihre Fertigkeiten und Fähigkeiten in einem bestimmten Gewerk, sowie die Voraussetzung ein Unternehmen zu gründen und führen zu dürfen. Weiterhin ist der Meisterbrief auch ein A3-Schmuckblatt, welches in einer festlichen Veranstaltung am Tag des Meisters auf der Bühne der Stadthalle Cottbus in einem angemessenen Rahmen übergeben wird.

Menü schließen