©Dmitry-Kalinovsky_shutterstock

Elektrotechniker Meisterschule in Vollzeit oder Teilzeit

Kaum ein Gewerk ist so innovationsgetrieben wie das der Elektrotechniker Meister. In der Elektrotechniker Meisterschule wird in Teilzeit und Vollzeit Know-how vermittelt, um entsprechend den Kundenanforderungen zu beraten, zu planen und umzusetzen. Das ständige Wachstum, auch bedingt durch die Energiewende, sorgt in der Elektrotechniker Meisterschule für höchst dynamische Lehrinhalte. Die Herausforderung den Kunden eine optimale Lösung für den Energiefluss zu präsentieren wird größer. Als Elektrotechnikermeister/in verstehen Sie es, diese Aufgaben zu bewältigen. Meister in der Elektrotechnik planen die Aufträge termingenau und berechnen die dafür anfallenden Aufwände. In unserer Elektrotechnikermeister Meisterausbildung vermitteln wir in Vollzeit und Teilzeit Expertenwissen für die fachgerechte Ausführung der Aufgaben und Koordination der einzelnen Arbeitsabläufe.

Elektrotechnikermeister/innen planen die Arbeiten zur elektrischen Versorgung von Eigenheimen und teilen den einzelnen Fachkräften Arbeitsaufgaben zu. Meister in der Elektrotechnik kontrollieren die fachgerechte Ausführung der Arbeiten und leiten Fachkräfte an. Bei besonders schwierigen Aufgaben, mit viel Fingerspitzengefühl, übernehmen Elektrotechnikermeister/innen die Ausführung der Arbeiten, welche ein hohes Maß an Fachkompetenz und eine langjährige Berufserfahrung voraussetzen.

Im Teil 1 der Elektrotechniker Meisterschule, der jeweils gewerksspezifischen Fachpraxis, perfektionieren die angehenden Elektrotechnikermeister/innen ihr handwerkliches Können zum Beispiel auf den Gebieten Planen und Zeichnen, Prüfen gemäß DIN und VDE-Bestimmungen oder der Messung elektrischer Größen. Der fachmännische Umgang mit Hauskommunikations- und Antennenanlagen ist darüber hinaus ebenso Bestandteil der Elektrotechniker Meisterschule wie etwa die Fehlersuche bei komplexen elektrischen Installationen, die Überprüfung von elektronischen und elektromechanischen Schaltungen oder die Einrichtung von speicherprogrammierbaren Steuerungen.

Die meisten Stunden der Meisterschule Elektrotechnik nimmt Teil 2 zur wichtigen Fachtheorie des Elektrotechnikerhandwerks ein. Die Inhalte beschäftigen sich vor allem mit den technischen Aspekten der täglichen beruflichen Praxis von Elektrotechnikermeistern/innen. Zudem beinhaltet dieser Teil der Elektrotechniker Meisterschule aber auch die fachbezogenen Vorschriften sowie spezifisches Wissen über die Auftragsabwicklung, Betriebsführung und -organisation. Nach dem Absolvieren von Teil 3 und 4 sind die Elektrotechnikermeister/innen optimal darauf vorbereitet, einen eigenen Betrieb zu gründen oder zu übernehmen und die Ausbildung des Elektrotechniker-Handwerkernachwuchses anzuleiten.

Inhalte & Aufbau der Elektrotechniker Meisterschule

(gewerkespezifisch)

  • Planen und Zeichnen
  • Fachkalkulation
  • Prüfen gemäß DIN und VDE-Bestimmungen
  • elektronische und elektromechanische Schaltungen
  • Baugruppen
  • Hauskommunikations- und Antennenanlagen
  • Fehlersuche
  • Messung elektrischer Größen
  • speicherprogrammierbare Steuerungen
  • Elektroinstallationsanlagen

(gewerkespezifisch)

  • Sicherheits- und Eletrotechnik
  • Gleichstromtechnik, Wechselstromtechnik, Messtechnik
  • fachbezogene Vorschriften
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Elektronik
  • Digitaltechnik
  • elektrische Maschinen
  • Energie-, Gebäude- und Gerätetechnik
  • Arbeitsschutz
  • Datenübertragungstechnik, Telekommunikationstechnik, Gefahrenmeldetechnik
  • Bussysteme
  • Leistungselektronik
  • Automatisierungstechnik
  • Auftragsabwicklung
  • Betriebsführung
  • Betriebsorganisation
 

(gewerkeübergreifend)

  • Handlungsfeld 1: Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen beurteilen
  • Handlungsfeld 2: Gründungs- und Übernahmeaktivitäten vorbereiten, durchführen und bewerten
  • Handlungsfeld 3: Unternehmensführungsstrategien entwickeln

Termine, Kosten, Dauer…

(gewerkeübergreifend)

  • Prüfung der Ausbildungsvoraussetzungen und Planung von Auszubildenden
  • Durchführung der Ausbildung
  • Abschluss der Ausbildung

Termine, Kosten, Dauer…

Alles auf einen Blick

Insgesamt umfasst die Meisterausbildung für Elektrotechniker (Teil I-II) 1.150 Stunden

Die Kosten für die Elektrotechniker Meisterschule (Teil I&II) betragen 6.950,- EURO (zzgl. der Prüfungsgebühren für Elektromeister).

Förderung durch Meister-BAföG und Meisterbonus

Berufsbildungs- und Technologiezentrum (BTZ)
Schorbuser Weg 2
03051 Cottbus (Gallinchen)

oder

Außenstelle der Handwerkskammer Cottbus
Cottbuser Straße 53a
15711 Königs Wusterhausen

Zulassungsvoraussetzung ist:

  1. Gesellenbrief im entsprechenden Gewerk, oder
  2. Abgeschlossene artfremde Berufsausbildung und nachweisbarer Berufserfahrung im entsprechenden Gewerk.
Gern prüfen wir Ihre Zulassungsvoraussetzung individuell und unverbindlich.

19.10.2020 – 15.03.2023 nebenberuflich

21.09.2020 – 04.06.2021 Vollzeit

Teilzeit: montags und mittwochs von 16.30 bis 20.30 Uhr, teilweise samstags von 8 bis 15.15 Uhr
Vollzeit: montags bis freitags von 8 bis 15.15 Uhr

Infoabend zur Meisterschule

In regelmäßigen Abständen führen wir an unterschiedlichen Orten Informationstage durch. Dort informieren Fachleute und Dozenten u.a. über die Lehrgänge und deren Prüfungen, der Rekordförderung, dem und rechtlicher Aspekte.

Rekordförderung der Meisterschule

Sie haben die Möglichkeit der Förderung über das Meister-BAföG für die Meisterschule der Gebäudereiniger. Hierbei erhalten Sie einen Zuschuss für die Meisterlehrgangs- und Meitsterprüfungsgebühren.

Ihre Ansprechpartner

Erste Antworten geben wir in unserem FAQ-Bereich

Elisa Kruschel

Kundenberaterin

Johannes Mattner

Kundenberater

0 %
Deine Zukunft. Deine Entscheidung.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen