©Walter Schönenbröcher

Maurer Meisterschule in Vollzeit oder Teilzeit

Maurer- und Betonbauermeister/innen stellen nach den Entwürfen und Plänen von Architekten und Architektinnen Innen- und Außenwände aus unterschiedlichen Materialien her und verlegen Estriche und Platten oder montieren Treppen. Bei Instandsetzungs- und Sanierungsarbeiten stellen sie Bauschäden und deren Ursachen fest und beheben diese.

Meister / Meisterinnen im Maurer- und Betonbauerhandwerk können die Leitung von Betriebsabteilungen übernehmen oder einen eigenen Maurerbetrieb führen. Maurer- und Betonbauermeistern / Maurer- und Betonbauermeisterinnen obliegt die Koordination von Arbeitsabläufen bei der Anfertigung von Kundenaufträgen. Sie verteilen außerdem die jeweiligen Aufgaben an die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Neben der Leitung der Fachkräfte übernehmen Meister / Meisterinnen des Maurer- und Betonbauerhandwerks die fachgerechte Endkontrolle der ausgeführten Maurerarbeiten. Anspruchsvolle Instandsetzungs- oder Sanierungsarbeiten, die besonderes Können und langjährige Erfahrung voraussetzen, führen Maurer- und Betonbauermeister / Maurer- und Betonbauermeisterinnen selbst aus.

Maurer- und Betonbauermeister/innen geben ihr fachliches Know-how und das Wissen aus mehreren Arbeitsjahren an den Fachkräftenachwuchs weiter. Meister/innen im Maurer- und Betonbauerhandwerk überwachen und koordinieren die Ausbildung der Fachkräfte von morgen.

Die Meisterschule in Teilzeit und Vollzeit für Maurer- und Betonbauermeister / Maurer- und Betonbauermeisterinnen gliedert sich in vier verschiedene Teile, die nacheinander durchlaufen werden müssen, um die Meisterausbildung erfolgreich abschließen zu können. Das erste Modul beschäftigt sich mit der gewerksspezifischen Fachpraxis, die für Mauer- und Betonbauermeister /Maurer- und Betonbauermeisterinnen die Bereiche Entwurf und Planvorlage, das Herstellen von Bau- oder Bauhilfskonstruktion sowie die Mängelüberprüfung beinhaltet. Im zweiten Teil der Vollzeit und Teilzeit Meisterschule für Maurer- und Betonbauer / Maurer- und Betonbauerinnen vertiefen die Absolventen / Absolventinnen ihr fachspezifisches theoretisches Wissen. Es stehen Themen aus den Bereichen Baukonstruktion sowie Baustoffe und Bauphysik auf dem Plan.

Neben diesen vertiefenden Kenntnisse, bekommen Maurer- und Betonbauermeister / Maurer- und Betonbauermeisterinnen das betriebswirtschaftliche Werkzeug mit an die Hand und sind dann befähigt, einen eigenen Maurer- und Betonbauerbetrieb zu führen. Dazu zählen sowohl alle Schritte der Auftragsabwicklung, wie Planung, Logistik oder Qualitätsmanagement, als auch Betriebsführung und -organisation.

Inhalte & Aufbau der Maurer Meisterschule

(gewerkespezifisch)

  • Entwurf und Planvorlage
  • Bau- oder Bauhilfskonstruktion herstellen
  • Mängelüberprüfung

(gewerkespezifisch)

Baukonstruktion

  • Baugruben und Gräben
  • Konstruktionen für Ausbau
  • Konstruktionen für Bauwerke und Bauteile

Baustoffe und Bauphysik

  • Arten und Eigenschaften von Baustoffen
  • Bauwerksabdichtung
  • Wärme-, Schall- und Brandschutz

Auftragsabwicklung

  • Arbeitsabläufe, -planung
  • Messverfahren
  • Aufmaß
  • Auftragsbeschaffung
  • Berufsbezogene Gesetze
  • Marketingkonzeption
  • Betriebliche Kostenrechnung
  • Qualitätsmanagment
  • Logistik
  • Betriebliche Gefährdungsanalyse

Betriebsführung und Betriebsorganisation

  • Ermittlung der Betriebskosten
  • Betriebliche Kostenstruktur sowie Kennzahlen
  • Marketing und Konzepte für das Kundenmanagement
  • Qualitätsmanagement
  • Umwelt-, Gesundheits- und Arbeitsschutz

(gewerkeübergreifend)

  • Handlungsfeld 1: Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen beurteilen
  • Handlungsfeld 2: Gründungs- und Übernahmeaktivitäten vorbereiten, durchführen und bewerten
  • Handlungsfeld 3: Unternehmensführungsstrategien entwickeln

Termine, Kosten und Dauer…

(gewerkeübergreifend)

  • Prüfung der Ausbildungsvoraussetzungen und Planung von Auszubildenden
  • Durchführung der Ausbildung
  • Abschluss der Ausbildung

Termine, Kosten und Dauer…

Alles auf einen Blick


Insgesamt umfasst die Meisterausbildung für Maurer und Betonbauer (Teil I-II) 900 Stunden

Die Kosten für die Maurer Meisterschule (Teil I&II) betragen 6.400,- Euro (zzgl. der Prüfungsgebühren für Maurermeister).

Förderung durch Meister-BAföG


Lehrbauhof Großräschen
Werner-Seelenbinder-Straße 24
01983 Großräschen


Zulassungsvoraussetzung ist:

Gesellenbrief im entsprechenden Gewerk
oder
Abgeschlossene artfremde Berufsausbildung und nachweisbarer Berufserfahrung im entsprechenden Gewerk.

Gern prüfen wir Ihre Zulassungsvoraussetzung individuell und unverbindlich. 


04.09.2020 – 25.06.2022 nebenberuflich

05.10.2020 – 16.04.2021 in Vollzeit

Teilzeit: Freitag von 15.00 bis 20.00 Uhr und Samstag von 08.00 bis 15.00 Uhr
Vollzeit: Montag bis Freitag von 08.00 bis 15.00 Uhr

Infoabend zur Meisterschule

In regelmäßigen Abständen führen wir an unterschiedlichen Orten Informationstage durch. Dort informieren Fachleute und Dozenten u.a. über die Lehrgänge und deren Prüfungen, der Rekordförderung, dem und rechtlicher Aspekte.

Rekordförderung der Meisterschule

Sie haben die Möglichkeit der Förderung über das Meister-BAföG für die Meisterschule der Maurer und Betonbauer. Hierbei erhalten Sie einen Zuschuss für die Meisterlehrgangs- und Meisterprüfungsgebühren.

Ihre Ansprechpartner

Erste Antworten geben wir in unserem FAQ-Bereich

Elisa Kruschel

Kundenberaterin

Johannes Mattner

Kundenberater

0 %
Deine Zukunft. Deine Entscheidung.
Menü schließen